Bayerns Verkehrsminister Martin Zeil verleiht Bayerischen ÖPNV-Preis 2012

Mit der Vergabe des Bayerischen ÖPNV-Preises 2012 würdigt Bayerns Verkehrsminister Martin Zeil die besten Ansätze und Konzepte, die den öffentlichen Nahverkehr noch attraktiver und zukunftsfähiger machen. Ausgezeichnet wurden die vier Preisträger während des Bayerischen Nahverkehrskongresses der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG). Die gewürdigten Projekte sind vielseitig und beschränken sich nicht nur auf die reine Verkehrsleistung, sondern reichen bis hin zu Themen wie Service und Sicherheit.

Moderne und serviceorientierte Verkaufsstellen

Einen ÖPNV-Preis übergab Zeil an den Vertriebsservice Ostbayern der DB RegioNetz Verkehrs GmbH. Dieser engagierte sich für den Umbau von teilweise tristen und kundenunfreundlichen Wartehallen in einladende Bahnhofscafés – die Attraktivität der Haltestellen steigerte sich dadurch deutlich.

Seminare für mehr Zivilcourage im Großraum München

Die Aktion Münchner Fahrgäste, das Polizeipräsidium München und die Bundespolizeiinspektion München wurden gemeinsam mit einem ÖPNV-Preis bedacht. Ausgezeichnet wurde das seit 2010 stattfindende Zivilcourage-Training „Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst – Ich auch!“

Vorbildcharakter: Umbau des Moorbahnhofs in Seeg

Vorbildliches Engagement demonstrierte die Gemeinde Seeg beim Neubau des lokalen Moorbahnhofs. Für die kleine Station hat die Gemeinde eine bedarfsgerechte und kostengünstige Lösung bei gleichzeitig hohem gestalterischen Anspruch gefunden.

Engagiert für die Schienenanbindung von Wasserburg an München

Für seinen jahrelangen Einsatz für den Erhalt der Bahnlinie Ebersberg – Wasserburg Bahnhof erhielt der Fahrgastverband PRO BAHN Oberbayern einen Sonderpreis. Aktiv wurde der Verband bereits Mitte der 1980er Jahre, als der Freistaat noch nicht die Verantwortung für den Regionalverkehr innehatte und die Stilllegung der Bahnstrecke unausweichlich schien.

Preisübergabe Vertriebsservice Ostbayern

Bayerns Verkehrsminister Martin Zeil überreicht Anton Stiebler von der DB RegioNetz Verkehrs GmbH den ÖPNV-Preis 2012. 

Preisübergabe Aktion Münchner Fahrgäste

Andreas Nagel von der Aktion Münchner Fahrgäste und Vetreter des Polizeipräsidiums München sowie der Bundespolizeiinspektion München erhielten den ÖPNV-Preis 2012.

Preisübergabe Gemeinde Seeg

Minister Zeil gratuliert Bürgermeister Manfred Rinderle für das vorbildliche Projekt der Gemeinde Seeg.

Preisübergabe PRO BAHN

Der Fahrgastverband PRO BAHN Oberbayern nimmt den ÖPNV-Preis von Martin Zeil entgegen.

Impressionen der Preisverleihung

Der Bayerische ÖPNV-Preis wurde in diesem Jahr zu siebten Mal vergeben. Dass die Auszeichnung immer mehr an Bedeutung gewonnen hat, geht aus der stetig steigenden Zahl der Bewerbungen auf sehr hohem Niveau hervor. Für viele Projektträger ist der Preis ein attraktiver Anreiz, sich um den bayerischen Schienennahverkehr zu bemühen.